BAD  I 
WELLNESS  I 
SERVICE  I
LINKS  I
KONTAKT  I

Vertragspartner: VAILLANT, SONNENKRAFT

Kollektor:

Kernstück der Solaranlage ist der Kollektor. Hier wird die Energie erzeugt, die dann im Speicher auf die Nutzung wartet.

Durch das Solar-Sicherheitsglas gelangt das Tageslicht in den Kollektor. Hier trifft es auf das Absorberblech (absorbieren = aufsaugen), das nicht nur 95 % des Lichtes in Wärme umwandelt, sondern auch die Wärmeabstrahlung auf ein Minimum reduziert.

Höchstleistung! Dank der speziellen Beschichtung.

Die Wärme wird dann über Rohre vom Absorberblech abgeleitet und aus dem Kollektor geführt. Dabei liegt die Temperatur des Kollektors deutlich über der Umgebungstemperatur. Es drohen Wärmeverluste!

Bei Flachkollektoren werden deshalb temperaturbeständige Dämmstoffe eingesetzt. Vakuumröhren-Kollektoren werden dagegen ihrem Namen gerecht: Mangels Luft kann die Wärme nicht vom Absorber nach außen gelangen.

 

Funktion:

Die Wärme aus dem Kollektor wird durch das Rohr des Solarkreislaufes zum Speicher transportiert und vom Solar-Wärmetauscher an das Wasser übertragen. Dieser geschlossene Kreislauf enthält eine frostsichere Flüssigkeit, die auch gegen Korrosion schützt und temperaturbeständig ist.

Die Umwälzpumpe wird vom Solarregler immer dann eingeschaltet, wenn der Kollektor deutlich wärmer ist als der untere Teil des Speichers. Pumpe und Regler brauchen dafür jährlich weniger als 100 kWh Strom.

Im Speicher gibt es neben dem Solar-Wärmetauscher noch einen Wärmetauscher, der im Bedarfsfall zusätzliche Wärme vom Heizkessel liefert. So steht immer warmes Wasser zur Verfügung.

 

>> Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir beraten Sie gerne!