BAD  I 
WELLNESS  I 
SERVICE  I
LINKS  I
KONTAKT  I

Vertragspartner: VAILLANT

Funktion des Heizungsbetriebs:

Der Spezialbrenner der Holzpelletsheizung wird mit Holzpellets gespeist, die bei Zentralheizungen mittels Transportschnecke vollautomatisch erfolgt und je nach Bedarf aus dem Lagerraum entnommen werden kann. Eine mögliche Variante ist die Brennstoffversorgung über eine angeschlossene Saugaustragung.

Der zentrale Bereich einer Pellets-Heizungsanlage ist die Brennkammer. Durch elektronische Steuerung regelt die Heizung die automatische Zündung, die die Verbrennung in Gang setzt. Dadurch stellt sich somit die bestmögliche Relation von Verbrennungsluft, Betriebstemperatur und Brennstoffmenge dar. Aus ökologischer Sicht ist der Betrieb einer Holzpellets-Heizung weitestgehend CO2-neutral im Gegensatz zu fossiler Energie wie Erdöl oder Erdgas. Sie betreiben die Anlage mit nachwachsenden Rohstoffen.

Information:

Das Rohmaterial für die Herstellung der Pellets stammt aus Abfällen der holzverarbeitenden Industrie. Hobel- und Sägespäne werden hierbei ohne Zugabe von Bindemitteln gepresst. Resultat sind die bekannten, kleinen Holzstückchen mit einer enormen Heizleistung. Zwei Kilogramm Pellets erzeugen die gleiche Wärmeenergie wie ein Liter Öl. Daher ist auch die Lagerung eines Jahresbedarfs sehr platzsparend möglich. Geliefert werden die Pellets vom Brennstoffhändler in speziellen Tankwagen. Kombiniert man das Pelletsheizsystem mit einer Solaranlage erhält man ein komplett ökologisches Heizsystem.

 

>> Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir beraten Sie gerne!